Mit mehreren Hunden unterwegs


Mit einem Hund alleine unterwegs kann es schon mal Herausforderungen haben. Mit zwei verdoppeln die sich. Deshalb hier meine top 5 nützliche Tricks und Tipps für unterwegs.

Nummer 1: die bunte Leine. Je knalliger und unterschiedlicher desto besser. Mit zwei gleichfarbigen Leinen gäbe es bei mir wohl einen riesen Knoten.

Nummer 2: Der Nasen-Handtouch. Dieser Trick erlaubt es mir, den Kopf meines Hundes jederzeit da hin zu lenken wo ich möchte. Ob von der Strasse weg oder einfach nicht den Rivalen angaffen.

Nummer 3: Laufort der Hunde berücksichtigen. Paavo läuft zum Beispiel gerne links während Quira lieber nah bei mir oder hinter meinem Bein läuft. Also nehme ich sie im Fuss immer leicht hinter mich links und Paavo aussen links. Wenn ich es anders Versuche braucht es mir bloss Nerven aber die Hunde fühlen sich nicht wohl und wechseln ständig die Seiten.

Nummer 4: Auf den individuellen Hund eingehen. Etwas dass ich auch noch nicht so lange mache. Aber wenn man den einzelnen Hund berücksichtigt funktioniert der Spaziergang plötzlich besser. So muss Paavo etwas mehr Zeit haben um zu denken währen bei Quira sehr rasche Kommandos aufeinanderfolgen können.

Nummer 5: viel Liebe und Geduld aber auch externe Hilfe einer Hundeschule entgegen nehmen. Ja richtig, auch ich gehe gerne zur Hundeschule. Ich sehe mich selbst ja nie selbst und der Input von aussen ist extrem Wichtig.

17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen